Das vorerst vorletzte Turnier für Hjörvar vor seiner längeren Deckpause auf dem Hägarhof in Norddeutschland began sehr vielversprechend. In der V1 konnte er sich mit 7,0- 6,7-7,1-7,2-7,0 Punkten und einer Endnote von 7,03 Punkten mit einem deutlichen Vorsprung an die Spitze der Vorentscheidung setzen. Im Finale musste er sich dann knapp mit 7,00 Punkten ( und 8,0 von allen Richtern für Galopp) von Árvakur vom Gut Tiergarten (7,10) geschlagen geben. In der Gehorsamsprüfung erhielt er seine eigene "Tradition" und erreichte Platz 1. Im Juni steht jetzt noch das OSI Hirtenhof an, danach darf sich Hjörvar erst einmal wieder mit seinen Stuten vergnügen.